Einladung zur Führung mit dem Künstler

Seit Jahren engagieren sich die saa ag und die wernli maler ag im kulturellen Bereich. Mit dem Langenthaler Künstler Max Hari verbindet uns die Leidenschaft für Farbe und Struktur.

In der Ausstellung «Ich schaue mir beim Sehen zu» im Kunsthaus Langenthal präsentiert der Künstler Arbeiten aus seinem reichhaltigen Schaffen.

Es freut uns, Sie zu einer exklusiven Führung mit dem Künstler Max Hari und dem Leiter des Kunsthauses, Raffael Dörig, einzuladen.

Donnerstag, 15. Oktober 2020

oder

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Kunsthaus Langenthal, Marktgasse 13

  • 11.30 Uhr: Start der Führung
  • 12.15 Uhr: Ende der Führung mit anschliessendem Stehlunch
  • ca. 13.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Melden Sie sich bitte auf für einen der Termine an (Anmeldeformular unten). Die Anzahl Plätze ist beschränkt.

Zur Ausstellung von Max Hari erscheint ein Katalog, 144 Seiten, 63 farbige Abbildungen, 235 x 315 mm. Dieser wird finanziell von der saa ag und der wernli maler ag unterstützt. Als Dankeschön für Ihren Besuch erhalten Sie ein vom Künstler signiertes Exemplar. 

Sie sind an beiden Tagen verhindert, möchten aber gerne die Ausstellung (27. August– 15. November 2020) von Max Hari besuchen? Wir schenken Ihnen einen Gratiseintritt. Einfach beim Anmeldeformular unten die entsprechende Option wählen und Sie bekommen den Eintritt nach Hause gesendet.

 

Künstler

Max Hari, geboren 1950, lebt in Langenthal und Berlin
> Website Max Hari

 

Ausstellung

Max Hari – Ich schaue mir beim Sehen zu.
27. August bis 15. November 2020 im Kunsthaus Langenthal

Das Kunsthaus zeigt den ersten umfassenden Überblick über das Schaffen von Max Hari. In seiner grossformatigen Malerei ebenso wie in Zeichnungen und Aquarellen ist stets die Spannung zwischen dem Figurativen und dem Ungegenstandlichen spurbar. Wann stellt ein Bild etwas dar? Oder: Wann nehmen wir etwas Gegenstandliches wahr? Und wann ist es die Kraft des Mediums der Malerei selbst, die im Zentrum steht? Neben Arbeiten aus allen wichtigen Schaffensphasen der letzten vier Jahrzehnte wird eine ganz neue Werkgruppe erstmals gezeigt.

 > Website Kunsthaus Langenthal

 

Anmeldung zur Führung

Gerne melde ich mich für die Führung an:




Teilnehmer: