An der Hofackerstrasse entstehen vier neue Wohnhäuser der Stiftung Gemeinnützige Gesellschaft von Neumünster. Drei Gebäude bekommen eine Holzfassade. Beim vierten Gebäude – dem Längsgebäude – wird auf die Fassade ein Waschputz aufgetragen. Für diese Arbeiten sowie zusätzliche Gipserarbeiten wurde die wernli maler ag aus Urdorf beauftragt.

Die Herausforderung wird der Waschputz sein, der als fertige Oberfläche angebracht wird. Der Waschputz ist mineralisch aufgebaut und ein Naturprodukt. Es gibt ihn in verschiedenen Korngrössen und Farben. Die jeweilige Zusammensetzung entscheidet massgeblich das finale Erscheinungsbild. Als letzter Arbeitsschritt wird der Waschputz mit viel Wasser abgespritzt. Dabei werden die verschiedenen Körner und deren Farben sichtbar. Diese Arbeiten erfordern grosses Können an den Verarbeiter.

Die weiteren Gipserarbeiten im Innenbereich umfassen Standardarbeiten wie Grundputz der Wände, Weissputz an Decken und Wänden sowie diverse Trockenbauarbeiten. Die Bauprofis der wernli maler ag werden im Januar mit den Arbeiten beginnen und diese voraussichtlich im Juli 2022 abschliessen können.